B15neu

Meine und Eure Gedanken

6. Juli 2015
von Diana Bauer
Keine Kommentare

lasst uns feiern!

Jahrelang haben wir geschuftet um uns bei Politikern Gehör zu verschaffen und Bürger zu informieren.

Jetzt wollen wir feiern!Wir laden euch ein zum Stop-B15neu-Sommerfestival!Ein paar hervorragende Künstler unterstützen uns: Zwirbeldirn, Werner Meier, Maria Peschek, Wellküren und Hundling!
Kommt am 19.7.15 ab 14 Uhr nach Schafdorn ins AmViehTheater und seid dabei!

Wir freuen uns!

26. Februar 2015
von Diana Bauer
Keine Kommentare

Nix war’s…….

Eigentlich hatte ich gehofft, diesen Blog früher als erwartet schließen zu können. Dem ist leider nicht so. Wir waren uns schon alle im Klaren, dass wir weiterhin wachsam sein müssen und uns nicht auf unserem Erfolg ausruhen dürfen.

Aber so ein Umschwenken!?! Unglaublich, unfassbar, unwirklich und einfach total lächerlich! Wer sich Was dabei gedacht hat ist vielen von uns Autobahngegnern nicht klar.

Da kann man nur bei der nächsten Wahl die Konsequenz draus ziehen. Und weiter gegen diese Strasse kämpfen!

 

24. Januar 2015
von Diana Bauer
Keine Kommentare

Wie freue ich mich richtig?

Wie ist das eigentlich, wenn man sich freut? Unser Körper schüttet einen Haufen Botenstoffe aus- Adrenalin, Serotonin, Dopamin. Und vielleicht empfindet man ein Kribbeln im Bauch. Das Grinsen kann man schwer wieder sein lassen und  alles geht irgendwie leichter. Und manchmal kann man es gar nicht so richtig glauben und ist eher noch ein bisschen zurückhaltend. Manche Menschen weinen auch oder lachen, tanzen oder singen. Manche freuen sich ganz still, andere laut. Es gibt den Freudentaumel, Freudentanz und Freudentränen oder den Freudenschrei. Es gibt Freudenfeuerwerke und Viele lassen die Korken knallen. Einige werden ruhig und gehen in sich- andere sind ausser sich vor Freude……

Ich glaube, alle B15neu- Gegner wissen, was ich hier zu beschreiben versuche. Zu sehen, dass man als einfacher Bürger etwas bewirken kann, wenn man sich zusammen stark macht. Das hat ein Freudengefühl ausgelöst!

Wir müssen jetzt wachsam bleiben und genau beobachten, ob auch tatsächlich alles so passiert wie es angekündigt ist.

Und natürlich: PAAAARTYYYY!!!!!! I frei mi so narrisch!

7. Januar 2015
von Diana Bauer
Keine Kommentare

Hier nicht und nicht anderswo!

Am Samstag den 10.1.15 von 17 bis 22 Uhr werden auf der gesamten Trasse der geplanten B15neu wieder Mahnfeuer brennen.

Unter dem Motto:”Hier nicht und nicht anderswo” treffen sich Bürger, um ihren Protest zu zeigen gegen diese Autobahn.

Seid dabei! Macht selbst ein Feuer ( Onlineanmeldung hier: http://newstopb15neu.apps-1and1.net/?page_id=2448) oder besucht ein Feuer in eurer Gemeinde!

Bis Samstag!

hier_nicht_logo

13. Dezember 2014
von Diana Bauer
Keine Kommentare

Ja, wo läuft sie denn jetzt?

Heute waren wir zusammen mit ungefähr 300 Anderen in Lappach. Bei einer Demo gegen die B15neu.

Die Leute waren hauptsächlich aus der näheren Umgebung. Und ein paar waren auch Betroffene von weiter weg. Da waren ein stellvertretender Landrat, mehrere Bürgermeister und jede Menge aufgebrachter Bürger.

Für die meisten anwesenden Bürger war es eine ziemliche Überraschung, dass sie jetzt plötzlich eine Autobahn in ihrer Nähe bekommen sollen. Die meisten reagierten geschockt und waren bestürzt. Ausserdem fanden sie das ungeheuerlich, dass genau sie, zusätzlich zu ihren bestehenden Strassen- und Bahnbelastungen, diese Autobahn vorgesetzt kriegen. Ich hatte den Eindruck, viele Anwohner haben sich gewünscht, dass diese Autobahn einfach nur irgendwo anders hinkommt.

Diese Einstellung finde ich jetzt wiederum ungeheuerlich! Egal, in welchem Landkreis: Niemand will eine Autobahn neben seinem Haus haben.

Also machen wir doch das, was der Bürgermeister von Sankt Wolfgang von allen Anwesenden mehrfach gefordert hat: “Hoit ma zsam und streit ma uns ned!”

An der gesamten Trasse der geplanten B15neu gibt es Gegner gegen diese Strasse und wir müssen alle zusammen halten und uns nicht gegenseitig die Trassen zuschieben!

Wobei so eine Trassenänderung auch was positives hat: Die Gegner werden immer mehr und unser Widerstand immer mächtiger!

17. Oktober 2014
von Diana Bauer
Keine Kommentare

Ja wo kommen wir denn da noch hin?

Heute um 7 Uhr morgens hatte ich schon 12 E- mails verschickt, eine Rechnung überwiesen, eine SMS geschrieben, etliche Whatsappnachrichten erhalten und beantwortet, Frühstück gezaubert, Pausenbrote geschmiert, nebenbei die Zeitung überflogen- real und online- vier Telefonate geführt, abgespült und Katzen und Hund versorgt. Jetzt schreibe ich einen neuen Beitrag hier und dann geht das mit den Mails und Nachrichten und Telefonaten den ganzen Tag so weiter. Dazwischen wird der Haushalt erledigt und gearbeitet………

Da frag ich mich , ob ich eigentlich bescheuert bin!?! Ein neuer Tag könnte so gemütlich beginnen! Mit einer Tasse Kaffee, netten Frühstücksplaudereien, Katzen streicheln………

Ist das noch gesund? Kann ich so viel Kommunikation und Information überhaupt verarbeiten? Und wenn nicht, wann kommt der Zusammenbruch? Ich glaube, im Vergleich mit z.B. Politikern oder Managern ist mein Pensum relativ gering- wie geht es da den wirklich “wichtigen” Menschen? Kann man seinen Nutzen auf dieser Welt messen an der Anzahl der E- Mails pro Tag? Oder daran, wieviel man täglich arbeitet? Oder an dem, was man besitzt? Sind Menschen, die immer “mehr” wollen und machen auch zufriedener? Schadet es, wenn ich mein Handy und Tablet mal ausschalte? Vielleicht sogar einen Anruf verpasse……Und wenn ich da so weiter überlege ( und so wieder zur B15 komme) wer sagt eigentlich, dass man alles sofort braucht? Wer hat beschlossen, dass man auf ein Päckchen nicht mehr vier Tage warten kann? Und dass wir alles von irgedwoher bis vor unsere Haustür karren lassen müssen?

Ist die Redewendung “etwas ist rar” eine Aussterbende? Sind nicht Sachen oder Personen, die ein bisschen rar sind irgendwie besonders? Oder machen einen erst viele ” likes” auf Facebook erst zu einem interessanten Menschen?

 

 

25. September 2014
von Diana Bauer
Keine Kommentare

Es geht wieder los!

Es herbstet sehr und die Sommerpause ist jetzt endgültig vorbei. Die Schule hat begonnen und der Alltag hat die meisten wieder.

Auch die Aktivitäten der Autobahngegner gehen mit neuem Schwung in die nächste Runde!

Zum Auftakt ist eine 40- Jahr- Feier am morgigen Freitag geplant. Und ich muss die Menschen bewundern, die sich seit 40 Jahren unermüdlich Neues ausdenken um die Bevölkerung zu sensibilisieren und die verschiedenen Politiker zu informieren!

Darauf folgen verschiedene Aktionen, wie die Banneraktion- dazu demnächst mehr.

Ich persönlich bin seit Anfang des Jahres aktiv dabei solche Sachen mit zu planen. Ich muss sagen, dass ich diese Sommerferien dringend gebraucht habe. Irgendwie war mir der Elan verloren gegangen. Die Ideen sind nicht mehr so gesprudelt wie am Anfang. Ich hab mich ein bisschen darüber gewundert, weil die Strasse ist in den warmen Wochen noch deutlicher zu hören und zu sehen als im Winter. Also eigentlich hätte ich mir viel mehr Gedanken machen müssen, oder?

Was bringt mich im Sommer dazu, alles viel lockerer zu sehen und nicht so grüblerisch zu sein? Ist es die Sonne? Die Grillabende am Lagerfeuer? Die vielen Veranstaltungen? Die Gartenarbeit?

Es ist ja nicht so, dass ich im Winter nichts zu tun habe………..Aber irgendwie ist es leichter, in sich zu gehen und wunderbare Ideen hervorzubringen, wenn man sich nicht mit ausserhäusigen Aktivitäten ablenken kann…..Also jetzt wird’s ja wieder kalt und regnerisch ( haha!) und somit bleibt mir sicher viel Zeit zum Überlegen und Planen!

Vielleicht schaffe ich es ja, Sommer- und Winter- Vorteile zu kombinieren!? Also mit sonniger Lockerheit wunderbare Visionen umzusetzen!? Das ist schon mal eine supertolle Idee!

Auf eine ereignisreiche Zeit!

31. Juli 2014
von Diana Bauer
Keine Kommentare

Darf jeder eine Meinung haben?Ähhhh. Ja!

Heute Morgen mussten ein paar Leute feststellen, dass ihre Stop-B15neu-Plakate, die sie entlang der B15 platziert haben, verschmiert wurden. Mhhh. Sehr ärgerlich!

Wer macht denn sowas? Irgendein Scherzkeks, der darin einen Spass sieht? Oder Verwirrte, die nicht wissen, dass es Unrecht ist was sie tun? Oder vielleicht war es eine Mutprobe? Oder doch Befürworter der Autobahn B15neu?

Das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift oder Bild frei zu äussern und zu verbreiten steht im Artikel 5 des Grundgesetzes.

Warum fällt es manchen Menschen so schwer, die Meinung Anderer zu akzeptieren?

Und warum stehen viele dieser Menschen nicht öffentlich zu ihre eigene Meinung? Weil sie Angst haben, angegriffen zu werden? Weil es oft viel leichter ist, mit dem Strom zu schwimmen und im Einheitsbrei unterzutauchen? Weil man sich alle Türen offen halten will, wenn man seine Meinung doch mal ändert? Weil man mit seiner Meinung nicht anecken will?

Solche Aktionen sind die Taten von Feiglingen.

Jeder Mensch kann eine eigene Meinung haben. Man muss nicht zu Allem eine haben. Aber wenn ich eine habe sollte ich auch dazu stehen. Ich muss mich nicht mal dazu äussern.Auf jeden Fall aber muss man  die Meinung  Anderer respektieren. Man muss sie ja nicht gut finden oder übernehmen. Man kann so Meinungen auch unkommentiert und unbeschmiert einfach so stehen lassen! Doch, das geht! Probiert es aus!

UND LASST UNSERE MEINUNGEN STEHEN!

 

 

12. Juli 2014
von Diana Bauer
Keine Kommentare

Eine neue BI

So. Jetzt haben wir in Soyen auch offiziell eine Bürgerinitiative gegen die B15neu.

Ich werde in Zukunft unterstützt von Ernestine, Luggi und Holger. Darüber bin ich total froh! Weil jetzt gehts irgendwie sehr schnell alles und es finden viele Aktionen statt.

Am Donnerstag wurden viele Postkarten an den Herrn Herrmann übergeben.

Und am 28.7.14 werden wir ganz viele Scheitl auf den Odeonsplatz schütten. Alle von jemandem persönlich gestaltet und dann bei der Sammelstelle abgegeben. Unsere ist in Weidgarten 4. Dort können und sollen noch bis 25.7. Scheite abgegeben werden.

Also lasst eurer Kreativität freien Lauf und macht euch auf um euch zu beteiligen! Um unsere schöne Landschaft zu erhalten für uns und unsere Nachkommen!